Jetzt kontaktieren! 05323 / 96 32 110 | 0157 / 80677623

W3C wer?

Für viele Leser ist der Begriff "W3C" wahrscheinlich völlig unbekannt, das World Wide Web Consortium (W3C) kümmert sich um die Standarisierung der eingesetzten Technicken und geben so einen validen Standard vor. Die Vergangenheit hat uns mehrfach gezeigt dass dieser oft sehr "Zweitrangig" behandelt wird obwohl die Einhaltung nicht nur einen Vorteil bietet.

Valide vs. Invalide

W3C

Valide Websites werden nicht nur besser gerankt, sondern auch in fast allen Browsern vernünftig dagestellt. Auch wenn sowohl Webbrowser als auch Suchmaschinen "fehlerhaften Code" interpretieren können, kann es zu Darstellungfehlern und zu einer langsameren Indexierung kommen.

Somit stellt man sich mit "Invaliden" Websites eher das eigene Bein als tatsächlich Fortschritte zu erziehlen. Hier sehe ich persönlikch die Entwickler in der Pflicht auch mal den Validator zu Nutzen um den eigenen Kunden ein optimales Ergebnis zu präsentieren.

Validatoren

Das Phänomen das mich nun mehrere Jahre beschäftigt ist tatsächlich dass anscheinend viele Agenturen nicht wissen das die Nutzung der Validatoren kostenlos ist. Dabei steigert man damit seine eigene Arbeitsqualität, ohne große Investitionen zu tätigen. Dabei sind valides HTML, CSS und Co. kein Hexenwerk.

Gerade der W3c Unicorn Validator macht die Kontrolle des Codes zum wahren Kinderspiel. Bequemer kann man seinen Output vermutlich nicht kontrollieren und eventuell nachbessern.

Unicorn

Nicht nur für HTML & CSS

Valid

Um das Thema noch etwas zu erweiteren müssen wir auch alle anderen Programmiersprachen in betracht ziehen, denn auch fehlerfreies Javascript, PHP und Co. steigern die Performance und es können Bugs vermieden werden, welche sonst Mühsam behoben werden müssen. Die "Codequality" spielt mittlerweile auch in vielen SEO Tools nicht umsonst eine große Rolle.

Es liegt also nicht nur im Interesse des Kunden eine valide Website zu erstellen, sondern sollte auch einer der wichtigsten Punkte einer Agentur sein. Man muss es einfach mal aus einem bestimmten Winkel betrachten: Je stabiler eine Website, desto höher die Usability. Gerade in einem Meer aus verschiedenen Webbrowsern sollte man diesen Faktor nie aus den Augen verlieren.

Meine Gedanken

Sind vielleicht manchmal etwas verwirrend wie ein Quellcode, jedoch kann man mit etwas Struktur und Validität eine gute und ordentliche Leistung erbringen. Alles andere wäre auch aus meiner Sicht auch nicht Akzeptabel, schließlich müsste man immer wieder den Code nacharbeiten, obwohl man dies vermeiden kann. Ich möchte sicherlich niemanden etwas absprechen, nur wer es nicht schafft den W3C Standard einzuhalten, macht als Webprogrammierer etwas gewaltig falsch.

Geschrieben am: 19.06.2018 von Thorsten Wolske

Neueste Artikel

Der W3C Standard, warum wird dieser so wenig beachtet?
Artikel lesen.

Warum SEO in den letzten Jahren einfacher wurde.....
Artikel lesen.

Baukästen vs. Costum Page, welche Option wählen?
Artikel lesen.

Datenschutz

Diese Website nutzt Cookies, mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.

Follow @

FacebookFacebook

TwitterTwitter

Google PlusGoogle+

RSS FeedRSS Feed

Kontakt

Sehr geehrte/r Besucher/in von 4lc.eu,

bevor Sie uns über das Kontaktaktformular erreichen können benönitgen wir eine Erlaubnis von ihnen um ihre Daten zu verbreiten. Dies geschieht in Zwei Schritten, zunächst bestätigen Sie uns diesen Hinweis. Im Anschluss wird ihnen das Kontaktaktformular zu Verfügung gestellt, welches weitere Hinweise enthält.